Kieferorthopädie für Jugendliche

Der häufigste Zeitpunkt mit einer kieferorthopädischen Behandlung zu beginnen, liegt kurz vor Abschluss des Zahnwechsels im Seitenzahnbereich. Dies kann je nach Zahnentwicklung zwischen dem 9. Lebensjahr und dem 14. Lebensjahr der Fall sein.
Hier gibt es viele Indikationen für eine kieferorthopädische Behandlung:

  • Missverhältnis zwischen Zahn- und Kiefergröße (Engstände)
  • Platzmangel in den Stützzonen für die durchbrechenden Seiten/Eckzähne
  • Durchbruchsstörungen von bleibenden Zähnen (Retention)
  • Nichtanlagen von bleibenden Zähnen
  • ungleiches Wachstum der Kiefer (Rücklage/ Vorlage der Kiefer zueinander)
  • Kreuzbiss (einseitig oder beidseitig)
  • Tiefbiss bzw. offener Biss

Darüberhinaus kann eine kieferorthopädische Therapie auch aus zahlreiche anderen Gründen notwendig werden, die wir gerne in einem Beratungsgespräch mit Ihnen klären.

Unsere Behandlungsmethoden umfassen sämtliche modernen herausnehmbaren und festsitzenden Apparaturen.
Für hohe ästhetische Ansprüche können auch zahnfarbene Brackets und Bögen, durchsichtige Schienen oder lingual, also auf der Innenseite der Zähne, befestigte Apparaturen zum Einsatz kommen.
Um eine zeitlich gut begrenzte, schonende, schmerzarme und problemlose kieferorthopädische Behandlung zu gewährleisten, können wir modernste Materialien und Hilfsmittel einsetzen. Auch hierbei spielt die Prophylaxe eine wichtige Rolle.

KIEFERORTHOPÄDISCHE
GEMEINSCHAFTSPRAXIS AINDLING

DR. KATRIN HELD

PROF. DR. STEFAN LOSSDÖRFER
MSc. Linguale Orthodontie

Kontakt

Arnhofener Str. 4 1/2
86447 Aindling
Tel: +49 (0)8237 5360
Fax: +49 (0)8237 959524

Web: kfo-aindling.de
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten

Montag bis Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Montag bis Donnerstag
13:00 - 18:00 Uhr

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos